EVL 3 verliert Heimspiel gegen Rot Weiß Ergolding

So hatten wir uns das nicht vorgestellt.   Da alle gegnerischen Spieler persönliche Bestleistungen spielten und eine neue Mannschaftsbestleistung erreichten, bekamen wir eine gehörige Klatsche.   Außer Mayer Franz konnte kein EVL-Spieler sein Potenzial abrufen. Franz wurde zwar Mannschaftsbester, aber der Punkt ging leider an RW Ergolding.    Kurz gesagt : Weinzierl Karl-Heinz (496) verlor gegen Dirscherl Michael (542). Zehentbauer Simon (459) verlor gegen Brunnhuber Martin (547). Rothgänger Siegfried (465) verlor gegen Späth Marianne (531). Mayer Franz (538) verlor gegen Neumeier Hans (548).   Endstand 0:6 bei 1958 zu 2168 Kegel.   Durch diese Niederlage rutschten wir runter auf den 3. Tabellenplatz. Nutznieser war der ETSV 09 Landshut, der kampflos auf den 2.Platz kam.   Bei guter Mannschaftsleistung können wir das wieder ändern beim Auswärtsspiel am Freitag den 23.02. um 18.30 Uhr beim Tabellennachbarn ETSV 09 Landshut 1. 

EVL 3 gewinnt in Geisenhausen

Es war ein sicherer Sieg mit einem schlechten Kegelergebnis gegen eine überforderte Geisenhausener Mannschaft.   Pfaffermeier Paul u. der eingewechselte Heß Horst (372) konnten einen Satz gewinnen u. verloren gegen Weinzierl Karl-Heinz (449).   Schober Helmut (351) verlor ebenso deutlich gegen Rothgänger Siegfried (449), der alle vier Sätze gewann.   Nach zwei Durchgängen stand es 2:0 für den EVL bei einem klaren Vorsprung von 175 Kegel.   Bayer Martha (440) verlor gegen Zehentbauer Simon (462), der drei Satzpunkte erreichte.   Krönleitner Josef (493) gewann gegen Mayer Franz (444).   Endstand 1:5 für den EVL 3 bei 1656 zu 1804 Kegel.   Mit diesem Sieg konnten wir den 2. Tabellenplatz halten und den gilt es zu verteidigen beim nächsten Heimspiel gegen Rot Weiß Ergolding am Donnerstag den 1. Februar um 19 Uhr. 

EVL 3 verliert zum Rückrundenauftakt

Die dritte Mannschaft konnte nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und verlor deshalb das Heimspiel gegen Stauern Gangkofen 2. Keiner von unserer Mannschaft konnte so richtig überzeugen, außer Rothgänger Siegfried, der aber die Niederlage nicht verhindern konnte.   Rothgänger Siegfried (500) wurde Mannschaftsbester, gewann drei Satzpunkte und den ersten Mannschaftspunkt gegen Kiunke Matthias (486).   Weinzierl Karl-Heinz (485) konnte nur 1,5 SP gewinnen und verlor gegen Speckmeier Jörg (501).   Nach dem ersten Durchgang stand es 1:1 und wir hatten einen minimalen Rückstand von zwei Kegeln.   Mayer Franz (492) gewann drei SP, sowie einen weiteren MP und zeigte Huber Josef (456) klar die Grenzen auf.   Zehentbauer Simon (469) konnte nur einen SP gewinnen gegen den Tagesbesten Lindlbauer Robert (514).   Es war ein spannender Kampf, bei dem lediglich nur 11 Kegel den Sieg für Stauern Gangkofen ermöglichten.   Endstand 2:4 bei 1946 zu 1957 Kegel.   Weiter geht es  am Mittwoch den 17.01.2024 um 18:30 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei den Kegelfreunden von Geisenhausen.                                              9 

EVL 3 gewinnt überlegen gegen VfL Landshut-Achdorf 1

Mit dem fünften Sieg in Folge konnten wir die Vorrunde mit einem guten zweiten Platz beenden.   Zehentbauer Simon (519) gewann drei Satzpunkte und sicherte sich einen Mannschaftspunkt gegen Holzer Georg (478).   Weinzierl Karl-Heinz (530) gewann alle vier SP gegen Köcher Wolfgang (418) und die Mannschaft vom EVL 3 führte 2:0 bei einem Vorsprung von 153 Kegel.   Aushelfer Ossner Thomas (550) wurde Mannschaftsbester und gewann ebenfalls einen MP gegen Buchner Robert (523).   Mayer Franz (237) verließ nach zwei Sätzen die Kegelbahn und unser zweiter Aushelfer Eibl Andreas (276) konnte mit zwei guten Sätzen die Niederlage gegen den Tagesbesten Ostermaier Rudolf in Grenzen halten.                                                              Mayer und Eibl erreichten zusammen 513 Kegel gegen den Tagesbesten Ostermaier (568).      Endstand 5:1 bei 2112 zu 1987 Kegel.   Mit einem Heimspiel beginnt die Rückrunde am 11.01.2024 gegen Stauern Gangkofen 2.

EVL 3 gewinnt beim Tabellenführer Oberglaim

Da die Spieler von Oberglaim nicht an an die bisherigen Leistungen anknüpfen konnten, verloren sie in dieser Saison zum ersten Mal ihr Heimspiel. Die Mannschaft vom EVL 3 konnte mit guten Leistungen überzeugen und nahm verdient die Punkte mit nach Hause. Mit diesem vierten Sieg in Folge konnten wir aktuell den zweiten Tabellenplatz erreichen.   Zehentbauer Simon (516) konte voll überzeugen und gewann alle vier Sätze gegen Hilz Josef (469) und der erste Mannschaftspunkt war gesichert.   Aushelfer Zeller Robert (539) spielte zum ersten Mal auf dieser Anlage und wurde Tagesbester. Mit 3:1 Satzpunkten besiegte er den Schnittbesten von Oberglaim Macht Robert (509). Nun stand es für den EVL 2:0 bei einem Vorsprung von 77 Kegel.   Weinzierl Karl-Heinz (519) gewann ebenfalls drei Satzpunkte gegen Hilz Christian (510) und wir führten 3:0.   Mayer Franz (466) begann stark, gewann die ersten beiden Sätze gegen Betz Siegfried (511). Die letzten zwei Sätze konnte Betz für sich entscheiden, weil Mayer Probleme bekam mit den Halten der Kugeln, die extrem verschmutzt zurück kamen. So konnte Betz den ersten und einzigen Mannschaftspunkt gewinnen für Oberglaim.   Endstand 5:1 für den EVL bei einem guten Kegelresultat von 2040:1999 Kegel.   Jetzt haben wir gute zwei Wochen Pause, dann kommt das letzte Vorrundenspiel am Donnerstag den 30.11. um 19 Uhr zu Hause gegen die Mannschaft von Vfl Landshut-Achdorf 1.

EVL 3 gewinnt knapp gegen SKK Mirskofen 1

Auch wenn das Spiel knapp entschieden wurde, die Mannschaft vom EVL konnte den dritten Sieg in Folge einfahren gegen Mirskofen   Zehentbauer Simon (503) gewann zwei Sätze, verlor aber unglücklich gegen Himmel Andre (504) und es hieß 1:0 für Mirskofen.   Weinzierl Karl-Heinz (514) hatte keine Chance gegen den Tagesbesten Dierks Fritz (547). Weinzierl konnte am Anfang noch mithalten, gewann 1,5 Satzpunkte, aber auf den letzten Bahnen zog Dierks unaufhaltsam davon und gewann das Spiel überlegen.   Nun stand es 2:0 für Mirskofen und wir hatten einen Rückstand von 34 Kegel.   Aushelfer Ebner Simon (539) wurde Mannschaftsbester, gewann drei Sätze und den ersten Mannschaftspunkt für den EVL gegen Pertl Manfred (497). Ebner Simon konnte den ganzen Kegelrückstand aufholen und übergab ein Plus von 8 Kegel an Mayer Franz.   Mayer Franz (504) gewann drei Sätze gegen Maxa Daniel (495) und den MP für seine Mannschaft. Mit insgesamt 17 Kegel Vorsprung beendete Mayer das Spiel und der Gesamtsieg stand fest.   Endstand 4:2 für den EVL 3 bei 2060 zu 2043 Kegel. Mit diesem Erfolg konnten wir den dritten Tabellenplatz festigen.   Am Dienstag den 14.11. um 18:30 Uhr sind wir Gast bei den Keglern von SV Oberglaim 1 wo die Trauben sehr hoch hängen werden. Mal schaun wieviel wir pflücken können.      

EVL 3 siegt überlegen in Adlkofen

Dank Teamgeist und Siegeswillen und mit super Unterstützung unserer Fans konnten wir die Mannschaft von Adlkofen klar mit 6:0 besiegen.     Distler Robert (462) konnte zwei Satzpunkte erzielen gegen Zehentbauer Simon (473), der ebenfalls zwei SP erreichte und der erste Mannschaftspunkt ging an den EVL.   Drahtschmied Karl (476) gewann nur den ersten Satz, während Weinzierl Karl-Heinz (516) von Durchgang zu Durchgang immer stärker spielte und letztendlich seinen Gegner klar beherrschte. Mit diesem Ergebnis wurde Weinzierl noch Tagesbester.   Jetzt stand es 2:0 für den EVL 3 bei einem Vorsprung von 51 Kegel.   Im nächsten Durchgang spielten Meier gegen Mayer.  Meier Johann (466) konnte nur einen halben SP holen und wurde ebenfalls gut beherrscht von Mayer Franz (501) und sich damit den dritten MP für den EVL sicherte.   Vor dem letzten Durchgang stand es nun 3:0 bei einem beruhigten Vorsprung von 86 Kegel.   Rothgänger Siegfried hatte nun die Aufgabe, den Vorsprung so gut wie möglich zu halten gegen den Mannschaftsbesten von Adlkofen Englmaier Erich.   Englmaier (513) konnte nur 1,5 SP gewinnen gegen Rothgänger (503) der 2,5 SP erreichte und überraschend den MP gewann. Rothgänger hatte eine Verletzungspause und kam stark zurück mit einer für ihn neuen Saisonbestleistung.   Endstand 6:0 für den EVL 3 bei 1993 zu 1917 Kegel beim heimstarken Team von Adlkofen.   Mit diesem Erfolg konnten wir den 4. Tabellenplatz festigen und freuen uns schon auf das Heimspiel am Donnerstag den 2.11. gegen die Mannschaft von SKK Mirskofen 1.      

EVL 3 gewinnt klar gegen ETSV 09 Landshut 1

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung spielten wir Saisonbestleistung und konnten drei Duelle klar gewinnen.   Zehentbauer Simon (557) ließ seinem Gegner Stahl Erwin (479) nicht den Hauch einer Chance, gewann drei Satzpunkte und wurde Tagesbester. Erwähnenswert sein super Abräumergebnis von 200 Kegel.   Weinzierl Karl-Heinz (540) spielte ebenfalls Saisonbestleistung, gewann alle vier Sätze gegen Hirnich Norbert (490).   Nun stand es 2:0 für den EVL 3 bei einem beruhigten Vorsprung von 128 Kegel.   Mayer Franz (502) kam schwer in die Gänge und verlor gegen Lutzenberger Wilhelm (530).   Aushelfer Grubwinkler Stefan (549),der für den verletzten Rothgänger Siegfried einsprang, konnte sein Spiel klar gewinnen gegen Dauksch Michael (494).   Endstand 5:1 für den EVL 3 bei 2148 zu 1993 Kegel.   Am 5.Spieltag haben wir spielfrei, deshalb geht es erst am Montag den 23.Oktober um 18:30 Uhr weiter bei den Keglern von     DJK-SV Adlkofen 1 .

EVL 3 verliert bei Rot Weiß Ergolding

Obwohl wir leistungsmäßig besser gespielt haben wie in der letzten Saison, verloren wir wieder bei Rot Weiß Ergolding.  Zehentbauer Simon (496) konnte zwei Satzpunkte gegen Dirscherl Michael (511) holen, aber der Mannschaftspunkt ging an RW Ergolding. Rothgänger Siegfried mußte leider verletzungsbedingt die Bahn verlassen und Esatzspieler Schönstein Christoph wurde kalt erwischt. Beide erreichten 445 Kegel gegen Bliemel Petra (501), die alle vier Bahnen für sich entscheiden konnte und der zweite MP ging ebenfalls an Ergolding. Nun hieß es 2:0 für Ergolding und wir hatten einen Rückstand von 71 Kegel.  Weinzierl Karl-Heinz (494) gewann drei Satzpunkte und den ersten MP für den EVL 3 gegen Späth Marianne (456). Momentaner Spielstand  2:1 bei einem veringerten Rückstand von 33 Kegel. Noch hatten wir die Hoffnung nicht aufgegeben, denn nun kam unser aktuell stärkster Spieler zum Einsatz. Mayer Franz (503) begann stark auf der ersten Bahn, konnte aber Neumeier Hans (517), der zwei Bahnen knapp gewonnen hatte nicht besiegen. Somit stand es 5:1 für RW Ergolding bei 1985 zu 1938 Kegel. Nach einer zweiwöchigen Pause geht es mit einem Heimspiel weiter gegen den Tabellennachbarn ETSV 09 Landshut 1 am Donnerstag den 12. Oktober 2023.   

EVL 3 gewinnt gegen KF Geisenhausen G1

Gegen den Aufsteiger KF Geisenhausen G1 konnten die ersten Punkte eingefahren werden. Am Anfang wehrte sich der Gegner noch gegen eine Niederlage, aber das EVL Startpaar konnte einen Mannschaftspunkt und 15 Kegel Vorsprung übergeben. Rothgänger Siegfried (481) zeigte sich gut verbessert, hatte aber gegen den Mannschaftsbesten von Geisenhausen Vielhuber Matthias (519) das Nachsehen. Mayer Franz (520) konnte erneut überzeugen, wurde Tagesbester und gewann sicher alle vier Durchgänge gegen Heß Horst (467). Nun stand es 1:1 bei einem geringen Vorsprung von 15 Kegel. Zehentbauer Simon (486) konnte sich ebenfalls steigern. Er holte sich 3,5 Satzpunkte gegen Krönleitner Josef (472). Weinzierl Karl-Heinz (498) hatte leichtes Spiel gegen Schober Helmut (403). Weinzierl gewann alle vier SP und hatte 95 Kegel mehr auf dem Konto, weil seinem Gegner auf der letzten Bahn die Kraft ausging. Endstand 5:1 bei 1985 zu 1861 Kegel. Am kommenden Dienstag den 26.09. geht es um 18:30 Uhr weiter mit einem Auswärtsspiel bei Rot Weiß Ergolding G1.