EVL 3 gewinnt verdient in Adlkofen

Dank Teamgeist und Siegeswillen und mit super Unterstützung unserer Anhänger konnten wir die Mannschaft von DJK-SV Adlkofen 1 mit 6 : 0 besiegen, was in dieser Saison noch keiner anderen Mannschaft in Adlkofen gelungen ist.   Renner Martin (487) gewann zwei Sätze und mit viel Glück den Mannschaftspunkt, weil sein Gegner Wimmer Franz (486) mit dem letzten Schub keinen einzigen Kegel mehr traf.   Schweiger Manfred (508) gewann 2,5 Sätze und den nächsten MP gegen Englmaier Erich (490).   Nach den ersten beiden Durchgängen stand es 2 : 0 für den EVL 3 bei einem Vorsprung von 19 Kegel.   Weinzierl Karl-Heinz (528) wurde Tagesbester, gewann drei Sätze und ließ dem bisherigen Schnittbesten der Liga Westermeier Peter jun. (470) an diesem Abend nicht den Hauch einer Chance.     Vor dem letzten Durchgang stand es 3 : 0 für den EVL 3 und wir hatten einen Vorsprung von 77 Kegel.   Zehentbauer Simon (522) zeigte ebenfalls ein gutes Spiel, gewann drei Sätze gegen Meier Johann (505).   Endstand 6 : 0 für den EVL 3 bei 1951 zu 2045 Kegel.   Bei einem noch ausstehenden Spiel steht die Mannschaft aktuell auf dem 6. Tabellenplatz. Wann das letzte Spiel durchgeführt wird ist noch offen.    Bis dahin und bleibst gesund.

EVL 3 besiegt Rot Weiß Ergolding 1

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung kam der EVL 3 zu einem wichtigen Sieg im Abstiegskampf gegen den Tabellenzweiten Rot Weiß Ergolding 1.   Weinzierl Karl-Heinz (531) gewann zwei Sätze gegen den Mannschaftsbesten von RW Ergolding Brunnhuber Martin (533), aber zwei Kegel mehr bedeuteten den ersten Mannschaftspunkt für RW Ergolding. Renner Martin (504) hatte mehr Glück, gewann drei Sätze und holte den ersten MP für den EVL 3 gegen Neumeier Johann (505).   Zwischenstand 1 : 1 bei drei Kegel Rückstand.   Zehentbauer Simon (511) gewann zwei Sätze und den MP gegen Hansel Thomas (500) Tagesbester Schweiger Manfred (551) machte den Sack zu und gewann sicher gegen das Duo Neumeier Hans (345) und Aushelfer Hämmerl Siegfried (125), die insgesamt 470 Kegel erreichten.   Mit diesem Sieg konnte sich die Mannschaft vom EVL für die Hinspielniederlage revanchieren und sich von den Abstiegsplätzen lösen.   Endstand 5 : 1 bei 2097 zu 2008 Kegel.   Schon am Montag den 9. März geht es um 18:30 Uhr weiter mit einem Auswärtsspiel bei DJK-SV Adlkofen1.  

EVL 3 gewinnt bei Isar Dingolfing 3

Nach drei hintereinander verlorenen Spielen konnte wieder ein Sieg im Auswärtsspiel bei Isar Dingolfing 3 eingefahren werden.   Schweiger Manfred (509) gewann drei Sätze und holte sich den Mannschaftspunkt gegen Ilg Jürgen (434). Renner Martin (258) begann stark mit 147 Kegel, aber auf der zweiten Bahn lief nichts mehr, kam nur auf 111 Kegel und ließ sich auswechseln. Ersatzspieler Grubwinkler Georg (230) konnte einen Satz gewinnen, aber die Niederlage nicht verhindern gegen den Mannschaftsbesten von DGF 3 Maier Christian (509).   Jetzt stand es 1 : 1 bei einem Vorsprung von 54 Kegel.   Die beiden Schlussspieler vom EVL spielten gleichmäßig stark auf und holten beide Mannschaftspunkte. Zehentbauer Simon (515) gewann drei Sätze gegen Trettenhann Kevin (489). Tagesbester Weinzierl Karl-Heinz (517) gewann zwei Sätze gegen Huber Andreas (502).   Endstand 1 : 5 für den EVL 3 bei 1934 zu 2029 Kegel.   Durch diesen Sieg konnte der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze gewahrt werden. Jetzt bräuchte die Mannschaft vom EVL 3 aus den letzten drei Spielen noch zwei Siege um auf der sicheren Seite zu sein.   Am Donnerstag den 5. März geht es um 19 Uhr weiter mit einem Heimspiel gegen Rot Weiß Ergolding 1.  — Ich habe diese Nachricht mit der WEB.DE Mail App für Windows erstellt.

EVL 3 verliert Heimspiel gegen ETSV 09 Landshut 1

Eigentlich nicht schlecht gespielt, aber der Gegner war wieder einmal um wenige Kegel besser und entführte die Punkte.   Tagesbester Weinzierl Karl-Heinz (547) spielte vier gute Bahnen, gewann drei Sätze und den einzigen Mannschaftspunkt gegen Stoll Hans Jürgen (495). Renner Martin (523) holte sich zwei Sätze, verlor aber gegen Thiel Horst (542).   Zwischenstand 1 : 1 bei einem Vorsprung von 33 Kegel.   Mayer Franz (487) gewann ebenfalls zwei Sätze, verlor aber auch das Spiel gegen Dauksch Michael (502). Zehentbauer Simon (513) gewann einen Satz und verlor gegen den Mannschaftsbesten von ETSV 09 Lutzenberger Wilhelm (545).   Unentschieden knapp verpasst. Endstand 1 : 5 bei 2070 zu 2084 Kegel.   Weiter geht es mit einem Auswärtsspiel am Dienstag den 25.02. bei der Mannschaft von Isar Dingolfing 3  — Ich habe diese Nachricht mit der WEB.DE Mail App für Windows erstellt.

EVL 3 verliert Heimspiel gegen bärenstarke Vilsbiburger

Obwohl der EVL 3 eine Saisonbestleistung spielte, wurde das Spiel klar verloren gegen TSV Vilsbiburg 2, die ebenfalls Saisonbestleistung spielten und das beste Ergebnis in dieser Saison in der Kreisliga Ost spielten.   Schweiger Manfred (507) gewann einen Satz und verlor gegen den Tagesbesten Moosner Albert (568). Etwas besser lief es für Renner Martin (526), er konnte zwei Sätze für sich entscheiden, verlor aber gegen Buchner Erich (542).   Nach dem ersten Durchgang stand es 0 : 2 bei einem großen Rückstand von 77 Kegel.    Mannschaftsbester Mayer Franz (545) gewann drei Sätze und holte den einzigen Mannschaftspunkt gegen Eberl Reinhold (528). Obwohl Zehentbauer Simon (518) keinen Satz gewinnen konnte, war er aber immer knapp dran an den Ergebnissen von Markert Rudolf (530).   Endstand 1 : 5 bei 2096 zu 2168 Kegel.   Am Donnerstag den 6. 2. gibt es um 19 Uhr ein weiteres Heimspiel gegen ETSV 09 Landshut 1 und das sollte unbedingt gewonnen werden, um nicht auf den Abstiegsplätzen zu bleiben.  

EVL 3 verliert bei Stauern Gangkofen 2

Nichts zu holen war für den EVL 3 bei den heimstarken Keglern von Stauern Gangkofen 2.  Den einzigen Punkt holte Ersatzspieler Grubwinkler Georg mit einer Tagesbestleistung.   Renner Martin (494) war knapp dran, verlor aber gegen Lindlbauer  Robert (519). Weinzierl Karl-Heinz (462) kam diesmal mit den Bahnen überhaupt nicht zurecht, spielt das schlechteste Saisonergebnis und verlor klar gegen Kiunke  Matthias (516).   Nun kam der Auftritt von Ersatzspieler Grubwinkler Georg, er spielte ein tolles Abräumspiel mit 195 Kegeln und erreichte mit 540 Kegel die Tagesbestleistung und gewann gegen Huber Josef (528). Zehentbauer Simon (501) verlor gegen Gruber Otmar (535).   Endstand 5 : 1 für Stauern Gangkofen 2 bei einem Ergebnis von 2098 zu 1997 Kegel.   Nun folgen zwei Heimspiele und da gilt es zu punkten.  

EVL 3 siegt klar gegen Wendelskirchen 2

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem besten Saisonergebnis wurden die Kegelfreunde Wendelskirchen 2 mit der Höchststrafe von 6 : 0 nach Hause geschickt. So klar wie das Ergebnis aussieht, war es aber nicht, aber im richtigen Moment konnten wir den Sack zumachen und die Mannschaftspunkte sichern.   Mayer Franz (516) spielte persönliche Saisonbestleistung, gewann zwei Sätze und holte sich den Mannschaftspunkt mit vier Kegeln Vorsprung gegen den Mannschaftsbesten von Wendelskirchen Neuner Leonhard (512). Tagesbester Weinzierl Karl-Heinz (537) gewann ebenfalls zwei Sätze und holte den nächsten MP gegen Samberger Thomas (510).   Der Grundstein zum Sieg war gelegt mit zwei MP und 31 Kegel Vorsprung.   Zehentbauer Simon (523) ließ nichts mehr anbrennen, gewann drei Sätze und den MP gegen Rauscher Christian (474). Schweiger Manfred (518) gewann ebenfalls drei Sätze und den vierten MP gegen Wawra Christian (504).   Endstand 6 : 0 bei 2094 zu 2000 Kegel. Durch diesen Sieg konnten wir den siebten Tabellenplatz erreichen.   Weiter geht es mit einem Auswärtsspiel am Freitag den 17.01. um 18:30 Uhr bei Stauern Gangkofen 2 

EVL 3 verliert knapp in Oberglaim

Die Mannschaft von Oberglaim hatte es uns diesmal leicht gemacht, aber wir konnten keinen Vorteil daraus erreichen.   Härtel Alfred (447) verlor deutlich gegen den Mannschaftsbesten Schweiger Manfred (494) der drei Sätze gewann. Macht Robert (502) drehte den Spieß um und gewann klar gegen Renner Martin (455).   Zwischenstand 1 : 1 bei 949 zu 949 Kegel.   Riedl Christian (504) wurde Tagesbester und gewann gegen Zehentbauer Simon (473). Betz Siegfried (473) gewann zwei Sätze und lieferte sich mit Weinzierl Karl-Heinz ein enges Duell, verlor aber gegen Weinzierl Karl-Heinz der 482 Kegel erzielte.   Endstand 4 : 2 bei 1926 zu 1904 Kegel.   Weiter geht es im neuen Jahr am 9. Januar mit einem Heimspiel gegen KF Wendelskirchen 2 und da sollten die Punkte in Landshut bleiben. 

EVL 3 gewinnt gegen DJK-SV Adlkofen 1

Es war kein gutes Spiel, was die Mannschaft vom EVL 3 gezeigt hat, aber wichtig war, dass die Punkte in Landshut geblieben sind.   Mayer Franz (448) konnte keinen Satz gewinnen und verlor klar gegen Distler Robert (498). Renner Martin (483) konnte vier Sätze gewinnen gegen Wimmer Franz (434).   Zwischenstand war 1 : 1 bei einem Kegel Rückstand .   Mannschaftsbester Zehentbauer Simon (514) gewann drei Sätze und siegte gegen Goth Franz (438). Weinzierl Karl-Heinz (482) spielte nur zwei gute Bahnen und verlor deshalb gegen den Tagesbesten Englmaier Erich (520).   Endstand 4 : 2 für den EVL 3 bei einem Kegelstand von 1927 zu 1890.   Mit einem Auswärtsspiel bei SKK Mirskofen 1 geht es weiter am Dienstag den 26.11. um 19 Uhr.

EVL 3 verliert bei Rot Weiß Ergolding 1

Es wurde nichts mit einem Auswärtssieg, denn zu schwach waren unsere Ergebnisse.   Mayer Franz (475) konnte als einziger einen Mannschaftspunkt gewinnen, konnte 2,5 Sätze für sich entscheiden gegen Hämmerl Siegfried (473). Noch nicht rund läuft es für Barsch Dieter (443), er gewann einen Satz, verlor aber klar gegen Hansel Thomas (487).   Zwischenstand nach dem ersten Durchgang war 1 : 1 bei einem Rückstand von 42 Kegel.   Mannschaftsbester Weinzierl Karl-Heinz (515) gewann zwei Sätze, verlor aber knapp gegen den Tagesbesten Brunnhuber Martin (523). Zehentbauer Simon (461) gewann nur einen Satz und verlor gegen Neumeier Hans (493).   Endstand 5 : 1 für Rot Weiß Ergolding 1.   Am Donnerstag den 14.11. geht es um 19 Uhr weiter mit einem Heimspiel gegen DJK-SV Adlkofen 1. Es bedarf dann schon eine geschlossene Mannschaftsleistung zu zeigen um die Punkte nicht zu verlieren.