EVL 3 gewinnt bei Frisch Auf Landshut 1

In diesem Spiel konnten alle Spieler von Frisch Auf Landshut 1 und vom EVL 3 zwei Sätze gewinnen, aber die Mannschaftspunkte gingen alle, bis auf einen an den EVL 3. Braun Johann (508) verlor gegen Zehentbauer Simon (519) und Kühlburg Reiner (510) unterlag Renner Martin (538). Nach dem ersten Durchgang hatte der EVL 3 zwei Mannschaftspunkte gewonnen und 39 Kegel Vorsprung. Im Mitteldurchgang verlor Schreiber Edwin (511) gegen Mayer Franz (538). Raschke Heinz (501) gewann gegen Weinzierl Karl-Heinz (498). Jetzt stand es 1 : 3 für den EVL 3 und wir hatten einen Vorsprung von 63 Kegel. Im Schlußdurchgang wurde es bei der Paarung Szeghedi und Grubwinkler richtig spannend, denn die Führung wechselte bei den beiden hin und her. Szeghedi Arnold (503) verlor gegen Grubwinkler Georg (512). Heckl Dieter (507) verlor ebenso gegen Ossner Markus (516). Endstand 1 : 7 bei einem Kegelstand von 3040 : 3121 für den EVL 3. Weiter geht es mit einem Heimspiel am Donnerstag den 31.01.2019 um 19 Uhr gegen die Mannschaft von SKK Oberlauterbach 3.

EVL 3 verliert gegen Post SV Landshut 1

Im letzten Spiel des Jahres zeigte der EVL 3 noch ein gutes, zum Teil spannendes Spiel gegen Post SV 1 auf den gut hergerichteten Heimbahnen. Leider konnten wir gegen unseren Gegner nicht gewinnen, denn die Kegler von Post SV 1 kamen diesmal auf unseren Bahnen hervorragend zurecht und spielten eine neue Saisonbestleistung.   Mayer Franz (505) erzielte zwei Satzpunkte, verlor aber gegen Gottstein Diether (514). Aushelfer Ebner Simon (486), der für den verletzten Renner Martin spielte, gewann ebenfalls zwei SP und verlor gegen Leder Erich (504).   Zehentbauer Simon (503) verlor gegen Mohr Rudolf (527). Schweiger Manfred (527) spielte für den verletzten Ossner Markus und verlor gegen Helm Anton (551).   Vor dem Schlußdurchgang stand es 0:4 bei einem Rückstand von 75 Kegel.   Jetzt kam die Stunde von Grubwinkler Georg, er spielte eine persönliche Bestleistung von 578 Kegel und gewann 3,5 SP gegen Hörmann Walter (565). Weinzierl Karl-Heinz (521) versemmelte den ersten Satz und verlor gegen Lapschies Olaf (538).   Endstand 1:7 bei 3120  zu 3199 Kegel.    Jetzt haben wir 4 Wochen Zeit dass alle fit werden bzw. bleiben. Weiter geht es am Donnerstag den 10.01. um 19 Uhr mit einem Heimspiel gegen Blaue Kugel Moosburg 1.   Die Mannschaft EVL 3 wünscht allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in`s neue Jahr 2019.       

EVL 3 kassiert Höchststrafe in Dingolfing

Isar Dingolfing 2 spielte wieder mal gegen uns Saisonbestleistung, erreichte 3240 Kegel und gewann alle 8 Mannschaftspunkte und ließ dem EVL 3 nicht den Hauch einer Chanche.   Brückner Gerhard (530) gewann alle 4 Sätze gegen Grubwinkler Georg (512). Maier Christian (515) und Weinzierl Karl-Heinz (511) gewannen jeweils 2 Sätze aber der Mannschaftspunkt ging an DGF 2.    Heubl Heinz (527) gewann gegen Mayer Franz (484). Tagesbester Trettenhann Manuel (583) gewann locker gegen Aushelfer Schönstein Christoph (462).   Vor dem Schlußdurchgang lag DGF 2 uneinholbar mit 4 MP und 186 Kegel in Vorsprung vor dem EVL 3.   Trettenhann Kevin (552) gewann knapp gegen den Mannschaftsbesten vom EVL 3 Ossner Markus (541). Neudecker Georg (533) holte den letzten MP für DGF 2 gegen Zehentbauer Simon (489).   Endstand 8:0 für DGF 2 bei 3240 zu 2999 Kegel.   Weiter geht es mit einem Heimspiel am Donnerstag den 6.12. um 19 Uhr gegen Post SV Landshut 1  

EVL 3 verliert deutlich gegen SKK Buch 2

Nach drei Siegen in Folge, gab es wieder eine Niederlage gegen SKK Buch 2. Wieder einmal spielte der Gegner gegen uns Saisonbestleistung. Die EVL Stammspieler konnten diesmal nicht ihr Können abrufen und verloren mit über 200 Kegel Differenz.     Aushelfer Ebner Thomas (489) konnte einen Satz für sich entscheiden, verlor aber deutlich gegen Hausler Wolfgang (547). Grubwinkler Georg (508) gewann drei Sätze und das Spiel, hatte aber weniger Kegel als sein Gegenspieler Jobst Simon (512) und es stand 1:1 nach dem ersten Durchgang.   Unser zweiter Aushelfer Ebner Simon (473) konnte auch einen Satz gewinnen, verlor aber klar gegen den Tagesbesten Meißner Chris (563). Mannschaftsbester Weinzierl Karl-Heinz (525) gewann alle vier Sätze gegen Kohler Gerhard (501) und sicherte den zweiten Mannschaftspunkt für den EVL.   Vor dem Schlußdurchgang war jetzt eigentlich nur noch ein Unentschieden möglich, da wir schon einen Rückstand von 128 Kegel hatten.   Ossner Markus (520) gewann zwei Sätze, verlor aber gegen Schmid Andreas (543). Zehentbauer Simon (478) verlor deutlich gegen Meißner Thomas (530), der alle vier Sätze gewann.   Endstand 6:2 für Buch 2 bei 3196 zu 2993 Kegel.   Nun haben wir Zeit bis zum Ende des Monats, dass die Verletzten wieder fit werden und spielen können. Weiter geht es mit einem weiteren Auswärtsspiel am Freitag den 30.11. um 18.30 Uhr bei Isar Dingolfing 2     

EVL 3 gewinnt das Derby gegen BMW SKK Landshut 3

Es war kein gutes Spiel, aber es war richtungsweisend. Durch diesen Sieg konnte sich die Mannschaft vom EVL 3 um zwei Plätze verbessern und ist aktuell auf dem 6. Platz. BMW 3 dagegen verlor ihren 1.Platz und musste ihn an Blaue Kugel Moosburg 1 abgeben.   Grubwinkler Georg (488) verlor gegen Aushelfer Steindl Peter (524). Renner Martin (569) erzielte Saisonbestleistung, wurde Tagessieger und gewann alle vier Sätze gegen Daser Holger (517).   Nach dem ersten Durchgang stand es 1:1 bei einem Vorsprung von 16 Kegel.   Mayer Franz (478) verlor gegen Dittmann John (502). Weinzierl Karl-Heinz (489) startete sehr schlecht und verlor gegen Aushelfer Huhn Michael (502).   Vor dem Schlußdurchgang stand es 3:1 für BMW 3 und der EVL hatte einen Rückstand von 21 Kegel. Eigentlich brauchte BMW nur noch den Sack zuzumachen, aber sie konnten es nicht.   Aushelfer Schweiger Bernhard (515) ließ Kössl Stefan (466) keine Chanche und holte den zweiten Mannschaftspunkt für den EVL 3. Zehentbauer Simon (479) reichten zwei Satzgewinne gegen Rückert Paul (435) um den Sieg perfekt zu machen.   Endstand 5:3 für den EVL 3 bei 3018 zu 2946 Kegel.   Weiter geht es am Donnerstag den 15.11. um 19 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei SKK Buch 2.             

EVL 3 gewinnt bei SKK Eichbaum Landshut 1

Es war bis auf einige  Ausnahmen kein gutes Spiel was abgeliefert wurde, aber die Hauptsache war, dass die zwei Tabellenpunkte mitgenommen wurden.   Aushelfer Schweiger Bernhard (495) gewann zwei Sätze und konnte sich knapp gegen Schuller Kevin (488) durchsetzen. Renner Martin (486) sicherte sich drei Sätze und gewann gegen Stefan Norbert (457).   Somit hatten wir nach dem Startdurchgang zwei Mannschaftspunkte auf der Haben Seite bei einem Vorsprung von 36 Kegel.   Mayer Franz (448) konnte nur einen Satz gewinnen und verlor gegen den Aushelfer Lanzinger Andreas (498). Nicht viel besser erging es Weinzierl Karl-Heinz (475), er verlor sein Spiel gegen Lanzinger Heinrich (492).   Jetzt hatte die Mannschaft von Eichbaum 1 ebenfalls zwei Mannschaftspunkte, aber einen Vorsprung von 31 Kegel.   Die Schlußspieler hatten nun die Aufgabe die nötigen Punkte zu holen, um nicht als Verlierer nach Hause zu fahren.   Ossner Markus (529) wurde Tagesbester, gewann alle vier Sätze und ließ Niculescu Dieter (463) keine Chanche. Zehentbauer Simon (511) verlor unglücklich gegen Wallner Andreas (520).   Diese beiden Ergebnisse reichten zum Sieg bei einem Endstand von 5:3 für den EVL bei 2944 zu 2918 Kegel.   Weitaus schwieriger wird das nächste Heimspiel am Donnerstag den 8.11. um 19 Uhr gegen die Mannschaft von BMW SKK Landshut 3.     

EVL 3 gewinnt gegen SKC Großköllnbach 1

Es hätte auch ein Unentschieden werden können, aber die 6 mehr erzielten Kegel brachten uns den zweiten Sieg in dieser Saison.    Mayer Franz (479) konnte nur einen Satz für sich entscheiden, geriet gleich stark in Rückstand und verlor gegen Lehermeier Heinrich(516). Weinzierl Karl-Heinz (522) lieferte sich ein enges Duell, konnte aber drei Sätze gewinnen und holte sich den ersten Mannschaftspunkt gegen Fischer Hermann (516).   Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 1:1 bei einem Rückstand von 31 Kegel.   Für den erkrankten Grubwinkler Georg spielte Aushelfer Schweiger Bernhard. Zuvor spielte Schweiger noch ein gutes Spiel in der 4. Mannschaft und legte beim Spiel in der 3. Mannschaft noch einen drauf. Schweiger Bernhard (543) wurde Tagesbester und gewann 3:1 gegen Ecker Josef (499). Renner Martin (528) zeigte ein gutes Spiel und gewann gegen Schlüpfinger Franz (512).   Somit gingen beide Mannschaftspunkte in diesem Durchgang an den EVL und es stand 3:1 bei einem Vorsprung von 29 Kegel.   Ossner Markus (526) gewann 3:1 gegen Ewert Dietmar (518). Zehentbauer Simon (491) spielte 2:2 gegen den Mannschaftsbesten von Großköllnbach Pölsterl Josef (522).   Das Heimspiel endete für den EVL 3 glücklich mit 6:2 bei 3089 zu 3083 Kegel.   Weiter geht es mit einem Auswärtsspiel am Dienstag den 23.10. 2018 um 20  Uhr auf den 09 Bahnen beim SKK Eichbaum Landshut 1 .    

EVL 3 verliert deutlich in Oberlauterbach

Immer wenn der EVL kommt, dann spielt der Gegner Bestleistungen, so auch diesmal.   Mayer Franz (487) erwischte einen gebrauchten Tag und verlor klar mit 1:3 Sätzen gegen Sellmeier Martin (557). Mannschaftsbester Weinzierl Karl-Heinz (553) lieferte sich ein spannendes Duell mit dem Tagesbesten Pohl Heinz (566). Beide konnten zwei Sätze gewinnen, aber aufgrund der mehr erzielten Kegel ging auch der zweite Mannschaftspunkt an Oberlauterbach.   Im Mitteldurchgang wurde es für den EVL nicht besser. Aushelfer Schönstein Christoph (482) gewann zwei Sätze, scheiterte aber knapp an Brunner Lukas (486), der vier Kegel mehr erreichte und den dritten MP für Oberlauterbach holte. Chanchenlos war Grubwinkler Georg (473) und verlor deutlich gegen Jobstmann Jakob (549).   Vor dem Schlußdurchgang stand es 4:0 für Oberlauterbach und wir hatten einen Rückstand von 163 Kegel. Die Messe war gelesen und die Schlußspieler konnten locker aufspielen.   Zehentbauer Simon (530) spielte Saisonbestleistung, holte den einzigen MP für den EVL 3 und gewann sicher gegen Ostermeier Bernhard (481). Ossner Markus (500) verlor gegen Mies Stefan (547).   Endstand 7:1 für Oberlauterbach bei 3186 zu 3025 Kegel.   Weiter geht es mit dem Heimspiel am Donnerstag den 18. Oktober um 19 Uhr gegen SKC Großköllnbach 1          

EVL 3 gewinnt gegen Frisch Auf Landshut 1

Endlich konnte in dieser Saison ein Sieg eingefahren werden.   Mayer Franz (483) gewann zwei Sätze und einen Mannschaftspunkt gegen Aushelfer Gerstenberger Wolfgang (470). Renner Martin (508) konnte drei Sätze gewinnen gegen Kühlburg Rainer (503)und den zweiten Mannschaftspunkt.   Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 2:0 für den EVL 3 bei einem Vorsprung von 18 Kegel.   Grubwinkler Georg (475) blieb unter seinen Möglichkeiten, konnte 1,5 Sätze gewinnen und verlor gegen Raschke Heinz (495). Weinzierl Karl-Heinz (522) konnte drei Sätze für sich entscheiden und gewann den dritten Mannschaftspunkt gegen Prunkl Horst (487).   Vor dem Schlußdurchgang stand es 3:1 für den EVL 3 bei einem Vorsprung von 33 Kegel.   Ossner Markus (530) wurde Mannschaftsbester, gewann drei Sätze und den vierten Mannschaftspunkt gegen Schreiber Edwin (497). Zehentbauer Simon (515) spielte gut, verlor aber gegen den Tagesbesten Heckl Dieter (538), der drei Sätze gewann.   Endstand 6:2 bei 3033 zu 2990 Kegel und die ersten zwei Tabellenpunkte für den EVL 3.   Weiter geht es mit einem Auswärtsspiel am Mittwoch den 10. Oktober um 19 Uhr bei SKK Oberlauterbach 3.            

EVL 3 verliert trotz gutem Spiel in Moosburg

Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit Saisonbestleistung sowie persönliche Saisonbestleistungen reichte nicht, um gegen die Blaue Kugel Moosburg 1 gewinnen zu können. Mit etwas mehr Glück wären 1 bzw. 2 Mannschaftspunkte mehr möglich gewesen, aber der Sieg ging verdient an die Gastgeber.   Im ersten Durchgang spielten auf der 6 Bahnenanlage Schweiger Bernhard, Renner Martin und Weinzierl Karl-Heinz.   Aushelfer Schweiger Bernhard (532) spielte sehr gut, verlor aber knapp gegen Reithmeier Werner (549). Renner Martin (520) konnte keinen einzigen Satz gewinnen und verlor klar gegen den Tagesbesten Hölzl Tobias (580). Weinzierl Karl-Heinz (512) konnte nur 2 Sätze mithalten und verlor gegen Nagl Günter (547).   So stand es nach dem ersten Durchgang 3:0 für Moosburg bei einem Rückstand von 112 Kegel.   Zum zweiten Durchgang traten Mayer Franz, Grubwinkler Georg und Ossner Markus an.   Mayer Franz (512) konnte als einziger einen Mannschaftspunkt erzielen gegen Pech Burkhard (500). Grubwinkler Georg (506) verlor gegen Süss Holger (553). Einen spannenden Kampf lieferte sich der Mannschaftsbeste Ossner Markus (554) gegen Mühlig Herbert (555), aber der MP ging an Moosburg mit einem Kegel Vorsprung.   Somit endete das Spiel 7:1 für die Blaue Kugel Moosburg bei 3284 : 3136 Kegel.   Am Donnerstag den 27.09. um 19 Uhr empfängt der EVL 3 die Mannschaft von Frisch Auf Landshut 1.