Am Mittwoch startete die 1. Mannschaft der Männer vom EVL gegen den TSV Altfraunhofen in die neue Saison. Nach einigem zittern stand am Ende ein 5:3 bei 3138 zu 3097 für die Hausherren.
Zu Beginn standen sich Martin Gürster und Robert Simon, sowie Adolf König und Sebastian Buck gegenüber. Martin konnte mit einer starken Leistung den 1. Punkt holen. Er spielte 587 und holte ein 4:0 gegen Simon mit 497. Adolf hatte einen gebrauchten Tag erwischt (495) und unterlag Buck mit 519 1,5:2,5.
In der Mittelpaarung hatte es Stefan Grubwinkler mit Stefan Simon zu tun und Thomas Nagel mit Andreas Seeanner. Stefan spielte solide, aber etwas glücklos. Er kam am Ende auf 522, Simon auf 504. Stefan gewann sein Duell mit 3:1 Sätzen. Thomas beendete sein Spiel mit 528 und hatte am Ende das Nachsehen gegen Seeanner, der eine gute Leistung zeigte (555). Er war zugleich auch der beste Gästespieler.
Nun lag es an den beiden Schlussspielern Günter Kaiser und Thomas Ossner, den erhofften Sieg zu sichern. Ihre Gegner waren Roland Aigner und Stefan Obermaier. Alle Akteure kämpften sich durch die 120 Schub. Günter konnte sich mit 509 gegen Aigner (499) durchsetzen, bei 2:2 Sätzen. Thomas kam auch nie so richtig ins Spiel und er blieb bei 496 hängen. Obermaier kam auf 523, der auch den Punkt holte durch ein 3:1 in den Sätzen.

Somit stand der Heimsieg fest. Es gibt aber noch genug zu tun bis zum nächsten Spiel in Oberlauterbach.